Die aktuell bestehende Corona-Panademie stellt uns als Gesellschaft wirtschaftlich und auch sozial vor eine große Herausforderung. Dadurch, dass wir alle vor starke Einschränkungen gestellt sind, betrifft dies auch das Studieren und das Lernen für die Uni.

Daher möchte ich euch in diesem Artikel ein paar Tipps mitgeben, wie ihr in dieser Zeit der Einschränkungen trotzdem erfolgreich für die Uni lernen könnt. Nachfolgend findet ihr deshalb vier Sektionen mit Hinweisen.

Inhaltsverzeichnis

Was brauche ich?
Wie bleibe ich vernetzt?
Was bietet mir die Uni? Was kann ich von der Uni einfordern?
Wie kann ich die Zeit nutzen und mich richtig für das Studieren im Homeoffice organisieren?

 

Was brauche ich?

Vorbereitung ist die halbe Miete. Jetzt wo du vermehrt zuhause für die Uni arbeitest solltest du zuhause die richtige Ausstattung für das mobile Arbeiten haben.

Diese Tools nutze ich:

 

Wie bleibe ich vernetzt?

Die gute Nachricht ist, du musst hier im Normalfall nichts für kaufen. Meistens bietet die Universität dir bereits die folgenden Tools kostenfrei an:

  • Office365 Account der Uni aktivieren / sich freischalten lassen
  • Microsoft OneDrive zum Austausch und Speichern von Dateien nutzen
  • Zusammenarbeit in Word-, Excel-, und Powerpoint-Dateien (gemeinsam und zeitgleich arbeiten)
  • Videochat, Chat und Telefonie über Microsoft Teams nutzen – man verliert sich nicht aus den Augen und pflegt soziale Kontakte

Homeoffice

Was bietet mir die Uni/ was kann ich von der Uni einfordern?

Da ich selbst an einer Fernuniversität den Master mache kann ich auf folgende Inhalte problemlos zurückgreifen. Jedoch sollte dies nicht davon ablenken, dass auch eine klassische Uni die nachfolgenden Dinge bereitstellen kann und jetzt in der Krise auch tun sollte. Ich empfehle dir bei den Zuständingen in deiner Universität nachzufragen wie bei euch verfahren wird. Letztlich sollte sichergestellt sein, dass du weiterhin studieren kannst.

  • Podcast – Audioaufzeichnung der Vorlesungen
  • Folien und Präsentationen als PDF bereitstellen
  • Videoaufzeichnungen der Vorlesungen bereitstellen – können Dozenten auch im Homeoffice anfertigen
  • Welche Alternatvien kann die Universität dir bieten?

 

Wie kann ich die Zeit nutzen und mich richtig für das Studieren im Homeoffice organisieren?

Ordnung ist das halbe Leben. Klingt komisch ist aber so. Deshalb gehe ich, wenn ich im Homeoffice für die Uni lerne immer wie folgt vor.

  • klare Struktur und To Dos festlegen
  • ein Ziel vor Augen haben (SMART-Methode)
  • Pausen machen – wer viel erreichen will macht viele kurze Pausen (Pomodoro-Methode)
  • Motivation aufbauen – gerade jetzt kann vieles was auf der Strecke geblieben ist nachgeholt werden und eventuell sogar noch Termine eingehalten werden, die du dir eigentlich schon längst abgeschminkt hattest.
  • Hausarbeiten bzw. wissenschaftliche Arbeiten können zu Ende geschrieben werden. An dieser Stelle ein Hinweis auf unserern Kurs für wissenschaftlliches Arbeiten – wir haben uns entschlossen diesen kostenfrei bis Ende April bereitzustellen.Wir haben uns entschlossen diesen kostenfrei bis Ende April bereitzustellen.

 

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem SOS-Guide für das Studieren im Homeoffice wertvolle Tipps geben konnte. Wie erlebst du die aktuelle SItuation? Welche Tipps kannst du für das Studieren im Homeoffice geben?

Ich freue mich auf dein Feeback! Bleib gesund, Daniel!

 

* Bei den Links auf dieser Webseite handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Kanal zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde. Was bedeutet Affiliate? Wenn du etwas über die Links erwirbst erhalten wir eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten. Also cool für beide Seiten oder? 🙂